Geschichte des Hauses

bis 1773 von Michael Kerle gebaut.

1811 abgebrannt.

1815 - 1819 Wiederaufbau im heutigen Zustand von Martin Ochs, Schwiegersohn von Kerle.

1819 - 1973 als Wohnhaus der Vorfahren des von Stapf genutzt.

1973 Umbau zum Restaurant.

 

Das verwendete Holz stammt von der ehemaligen Empore der Katholischen Kirche St. Martin, welches bei deren Renovierung aus der Kirche entfernt wurde.

Die Namensgebung des Restaurants "Alter Stapf" geht zurück auf den bekannten Oberstleutnant v. Stapf, der sich im Krieg 1870-1871 durch Tapferkeit besonders ausgezeichnet hatte und dafür geadelt wurde.

 

 
Öffnungszeiten | Anfahrt | Impressum